Wir tragen alle Verantwortung,

egal ob jung, ob alt ob schwach oder fit.

 

Wir müssen alle zusammen halten und 

Zuhause bleiben.

 

Aus diesem Grund wird es in nächster Zeit

keinen Nachwuchs bei uns geben.

 

Denn auch wir als Züchter tragen,

wie jeder Einzelne von uns,

dazu bei,

diese schwierige Zeit gemeinsam zu 

 bewältigen.

Der Markenschutz beim Elo®

Sicherlich habt ihr Euch schon gefragt, was das ® beim Elo®  zu bedeuten hat.

 

Der Elo® wurde markenrechtlich geschützt, da ausschließlich lizenzierte Züchter und nur zugelassene Zuchthunde zur Zucht des Elo® berechtigt sind.
Und das auch nur dann, wenn sie der Elo® Zucht- und Forschungsgemeinschaft (EZFG) e. V. angehören und die Zuchthunde durch einen ausgebildeten Zucht- und Wesensrichter der EZFG e.V. beurteilt wurden.

Ausschließlich die Nachkommen dieser Hunde dürfen als Elo®  bezeichnet werden! Alle anderen Nachkommen eines Elo®, auch aus Elo® x Elo®-Verpaarungen sind daher keine Elo® und dürfen auch nicht als solche bezeichnet und abgegeben werden!
Alle Elo®-Züchter und deren Zuchthündin(nen),
sowie alle Deckrüden haben die strengen
Richtlinien unserer Zucht- und Körordnung (ZKO)
mit ihren hochgesteckten Auflagen zu erfüllen,
damit dem Gedanken des erbgesunden Familienhundes Rechnung getragen werden kann. Dies stellt auch einen Schutz für den Welpenkäufer dar.